Pressestimmen

image-8201072-Brunch_2017_Seite_1.w640.jpg
image-8201078-Schlagergottesdienst_2017.w640.jpg
image-7734768-Pläuschler_Fest_2016_8.w640.jpg
image-7734765-Pläuschler_Fest_2016_7.w640.jpg
image-7734762-Pläuschler_Fest_2016_6.w640.jpg
image-7734759-Pläuschler_Fest_2016_5.w640.jpg
image-7734756-Pläuschler_Fest_2016_4.w640.jpg
image-7734753-Pläuschler_Fest_2016_3.w640.jpg
image-7492882-Jubiläum_Säntispark_2016.w640.jpg
image-7409249-Pulsmesser_2016.w640.jpg
image-7492882-Jubiläum_Säntispark_2016.w640.jpg
image-7409249-Pulsmesser_2016.w640.jpg









Gossauer Zeitung, 1.Juni 2007


St.Galler Nachrichten, 24.Mai 2007



Toggenburger Zeitung, 19.März 2007


St.Galler Tagblatt, Mittwoch, 14.September 2005

Die «Pläuschler» aus Arnegg haben ihr erstes Album veröffentlicht - am 16. September ist CD-Taufe arnegg. Seit elf Jahren musizieren Roman und Andi Wick zusammen. Dabei haben sie viel Plausch, die «Pläuschler». Vor Kurzem haben die Arnegger nun ihre erste CD «Du bist in mein Herz geknallt» veröffentlicht.

Lucia Bühler

In der Kindheit haben sie miteinander «gsändälät», seit elf Jahren machen sie Musik, und am 22. August wurde die erste CD «Du bist in mein Herz geknallt» von Roman und Andi Wick, besser bekannt als «Pläuschler», auf den Markt gebracht. In der Woche vom 1. September wurde sie von den Radio-Ri-Hörern auf den dritten Platz der «Schlager der Woche»-Charts gewählt. Und in der folgenden Woche landeten die «Pläuschler» auf Platz 1.

Die «Pläuschler»-Schlagerlieder scheinen bei den Hörern Anklang zu finden, denn der Erfolg macht auch vor den Landesgrenzen nicht Halt. In den Schlagercharts eines holländischen Radios belegen die Arnegger Platz 7. «Es freut uns sehr, dass wir die CD machen konnten und sie so gut ankommt», sagt Andi Wick. «Schliesslich war es immer unser Traum, auf den wir hingearbeitet haben», ergänzt Roman Wick. Die Fangemeinde dürfte nach der Veröffentlichung von «Du bist in mein Herz geknallt» noch grösser werden. Vor zwei Jahren gründeten die Musiker einen Fanklub, der letztes Jahr in einen Verein umfunktioniert wurde. Dieser zähle heute etwa 100 Mitglieder, die regelmässig Ausflüge machen oder sich an einem Höck treffen würden. «Wir sind wie eine Familie, denn jeder kennt jeden», sagt Andi Wick. Von Arnegg nach Österreich

«Wir sind da einfach reingerutscht», beschreibt er die Anfänge der musikalischen Laufbahn. Bis er ein Keyboard bekommen hätte, hätte er auf dem Klavier seiner Schwester geübt, während sein Cousin Roman seine Freude am Gesang entdeckt hätte. Sie hätten angefangen, gemeinsam Musik zu machen, an Geburtstagsfeiern und Familienfesten gespielt. «Es hat sich herumgesprochen, dass wir Musik machen», erinnert sich Roman Wick. Und so wurden die Anlässe immer grösser, die Bühnen breiter und die Besucher zahlreicher. In den vergangenen elf Jahren spielten die «Pläuschler» in der Ostschweiz, im Wallis, in Luzern und in Österreich an Konzerten, Geburtstagen und Vereinsanlässen ihr Repertoire von ungefähr 300 Schlager-, Oldies-, und Charts-Covers. Nun kommen die Lieder der ersten CD hinzu. Tanzen auf den Festbänken

Das grösste Highlight in der «Pläuschler-Ära» sei ihr Konzert an der Klostertaler-Night in Oberbüren gewesen, sagt Andi Wick. «Früher gab es vor Aufregung oft schlaflose Nächte, mit der Zeit schwand das Lampenfieber aber», erinnert er sich. Doch vor diesem Event sei er «hypernervös» gewesen. Denn in einem vollen Festzelt vor 2500 Personen hätten sie in ihrer Karriere noch nie gespielt. Doch: «Die Besucher feierten von Anfang an mit, und irgendwann tanzten sie auf den Bänken», freut sich Roman Wick. Mehr Anfragen als Zeit

Mittlerweile ist das Live-Duo etwa 60-mal im Jahr unterwegs. «Es gibt Samstage, da könnten wir auch an sechs verschiedenen Orten gleichzeitig spielen», denn sie erhielten mehr Anfragen als sie Zeit hätten, bemerkt Andi Wick, der als Koch arbeitet. Zeit für ein Hobby bleibe da kaum. «Die Musik ist mein Hobby», stellt er fest. Zeit für sein Hobby, sein Pferd und seinen Hund nimmt sich hingegen Roman Wick, der wie sein Cousin im CCA in Gossau arbeitet. Auch wenn die Freizeit knapp ist, sie nehmens gelassen, denn: «Es ist ein cooles Gefühl, die Leute in Festlaune zu versetzen», sagt Roman Wick. Das «Pläuschler-Dasein» ist also nicht nur Arbeit, sondern «ein schöner Ausgleich zum Alltagsleben», ergänzt er. Musik machen sie «aus Plausch», eine Tatsache, die das Duo in ihrem Bandnamen ausdrückt.

Homepage: www.plaeuschler.ch

Schöne Aussichten

Nach der Veröffentlichung ihres Albums dürfen die «Pläuschler» erst mal aufatmen. Aber nicht zu lange. Denn am Freitag, 16. September, fin- det im Toggenburgerhof in Kirchberg die Platten-Taufe von «Du bist in mein Herz geknallt» statt. An dieser Plauschparty werden ausserdem die CD der Muntermacher und Marc-Robin gefeiert. Türöffnung ist um 18.30 Uhr. Reservation unter Telefon 071 931 32 22.

Vom 22. September bis 2. Oktober treten Roman und Andi Wick an der Zürcher Herbstmesse auf und St. Galler Fans können sich auf ihre Konzerte an der Olma vom 13. bis 23. Oktober freuen.


St.Galler Tagblatt, 09. Oktober 2006

Die Hände zum Himmel

Nach den Jugendmusikschülern und den jungen Gossauer Rockbands, welche die Muelt an den vergangenen Wochenenden erzittern liessen, standen dieses Mal die Pläuschler auf der Bühne. Gemäss dem Motto Herbstfest war die Muelt-Scheune mit unzähligen kleinen Kürbissen dekoriert, und die Gäste konnten es sich auf Festbänken gemütlich machen. Zudem wurde neben der Bühne das Tanzbein geschwungen oder – je später es wurde – auf den Tischen und Bänken kräftig geschunkelt und lauthals mitgesungen. Und wer nach den beiden Abenden noch nicht genug «gepläuschelt» hatte, konnte das Wochenende gestern Morgen mit einem Frühschoppenkonzert ausklingen lassen – natürlich mit den Pläuschlern. (hü)